Sep/Okt 2005 | Tief- u. Flachdruck

Technik: Gumprint, Kaltnadel, Siebdruck | Format: 200 x 100 cm | 300g Hahnemühle Büttenpapier – eierschale | 2005

Die Grafik wurde in drei Durchgängen bzw. durch drei verschiedene Drucktechniken hergestellt. Der erste Druck erfolgte in Gum-Print (Papierlitho/Flachdruckverfahren). Dieser Vorgang transportierte eine Collage aus Zeitungsartikeln (rot-gefärbt) auf das Druckpapier. Die zweite Ebene ist eine Kaltnadelzeichnung auf Plexiglas (schwarz-gefärbt) und die dritte Ebene erfolgte als Siebdruck (Schiff, Fische). Es gibt keine Auflage, bisher nur 3 Stück. Jede Variante ein Unikat. Gum-Print ist nicht wie Steinlitho für Auflagen geeignet.

 

 

Sep/Okt 2005 rot - ola eibl

 

 

Austauschprojekt „Correspondência“
Der Austausch fand im Herbst 2005 zwischen der Druckwerkstatt A14 – Daniela Lorenzi in Milano (Italien) und der Universität Belas Artes Sao Paolo (Brasilien) statt.  Diese Arbeit wurde während der Zeit in Sao Paolo angefertigt und auf der Druckgrafikbienale Santo Andrè (Brasilien) in der Gruppenausstellung „Correspondência“ und darauf in der internen Galerie der Universität in Sao Paolo präsentiert.
Offizielle Webseite bei Universität Belas Artes Sao Paolo : Correspondência  | Webseite A14 Milano: Correspondência + Sep/Okt 2005

 

zurück | nach oben